Baumpflege

Bäume brauchen Baumpflege. Genau genommen ist es der Mensch, der aus Gründen der Ästhetik, Sicherheit oder aus Platzgründen das Bedürfnis nach gepflegten Bäumen hat – der Baum benötigt dies zu seinem Dasein nicht.Die Pflege eines Baumes im weitesten Sinne umfasst den Baumschnitt oder eben Nicht-Schneiden der Krone, sowie die Umfeldverbesserungen, z.B. im Bereich des Bodens.Bevor zur Säge gegriffen wird, muss der Baum „angesprochen“ werden. Durch eingehendes Betrachten und Beurteilen des Baum kann sein Zustand analysiert werden. Dies ist grundsätzlich bei jeder Maßnahme am Baum obligatorisch. Bei mir versteht es sich von selbst, dass diese Leistung in Verbindung mit einer Beratung des Auftraggebers kostenfrei erbracht wird. Manchmal ist es auch notwendig, die Situation des Baumes in einem detaillierten Gutachten zu beschreiben. Seit 2000 setzen wir bei der Baumpflege in der Regel die boden- und baumschonende Seilklettertechnik ein. Ich arbeiten gemäß der Zusätzlichen technischen Vertragsbedingung Baumpflege (ZTV). Diese Richtlinie beschreibt im Detail die wichtigsten baumpflegerischen Maßnahmen und grenzt sie zu anderen genau ab. Sie dient insbesondere Baumpflegern und Kunden als Handlungs- und Beurteilungshilfe. Ob klassische Kronenpflege, Kroneneinkürzung, Kronensicherungsschnitt, oder Formschnitt, lassen Sie sich kostenlos beraten.Wir Pflegen auch Naturdekmähler in der Stadt Flensburg siehe bilder unten.

Hier sehen Sie fachgerechte Baumpflege nach ZTV an einer Roßkastanie (Aesculus hippocastanum).Der Kronenmantel wurde ca.2m eingekürtzt. 

Vorher / Nachher

 

Professionelle Baummanteleinkürzung und Kronenpflege in Seilelklettertechnik bei einer Rotbuche